POETRY PHOTO ART

DIE ZITIERENDE POETIN


Hidden behind your eyes

Hidden behind your heart

Hidden behind your soul

 

there is a place

 

Stashed in your eyes

Stashed in your heart

Stashed in your soul

 

truth, understanding and love

 

How deep are your eyes

How deep is your heart

How deep is your soul

 

unsearchable deep

 

driven by your past and

controlled by your presence 

 

Open your eyes

Open your heart

Open your soul

 

and feel the bright light

 

SHJ, 21.07.08

Poetry Photo Art (Band 1)


when two become one

 

Ju and Mi

 

always a part of each other

 

Ju and Mi

 

teaching love

teaching life

teaching music

 

oh mother sisters

close enough

to be far away

 

oh mother sisters

you are what I can be

 

SHJ, 28.07.14

Poetry Photo Art (Band 1)


Sag... wie bringst du mein Herz so zum Rasen

Sag... wie bringst du mein Herz so aus dem Takt

 

Weshalb erstarre ich bloss zu Gestein

Nur um danach wie Wasser zu zerfliessen

 

Kein Mahl der Köstlichkeit findet seinen Weg

durch die Schar der Schmetterlinge

 

SHJ, 08.06.11

Poetry Photo Art (Band 1)


Ein einziger Augenblick kann alles verändern

Ein einziger Augenblick kann alles erhellen

Ein einziger Augenblick kann alles erwärmen

 

So vergehen Tage, Wochen und Monate

 

Unvergessen bleiben diese Sekunden des Glücks

 

Minuten werden zu Stunden und ungebrochen der Gedanke an dein Lächeln

 

SHJ, 30.05.11

Poetry Photo Art (Band 1)


"Das Leben ist manchmal wie Jonglieren. Denn ab und zu tanzt ein Ball aus der Reihe."

 

SHJ, 01.05.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Die Seele sucht sich immer wieder neue Leben aus."

 

SHJ, 02.05.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Manchmal ist das Leben wie eine leere Seite, einfach nicht zu beschreiben."

 

SHJ, 20.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


Einige Menschen sind so offen wie ein Buch, 

in dem jeder lesen darf und

bestimmte Leute sind so verschlossen wie ein Tagebuch, 

zu dem man nie einen Schlüssel finden wird.

 

SHJ, 08.05.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Die Vergangenheit weiss die meisten Geschichten zu erzählen."

 

SHJ, 12.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Die Zukunft ist der einzige Beweis für die Existenz der Vergangenheit."

 

SHJ, 12.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Man sollte der Hoffnung erst recht nicht ein Sterbebett zur Verfügung stellen."

 

SHJ, 26.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Des frohen Mutes, tut es stets Gutes."

 

SHJ, 05.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Sei mutig, auch wenn du dich zuerst nicht traust. Pflaster gibt es in fast allen Grössen."

 

SHJ, 16.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Wer kein Tagträumer ist, dem steht noch immer die Nacht zur Verfügung."

 

SHJ, 21.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Unsere Traumwelt ist die wahre Realität für die Seele."

 

SHJ, 21.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Nur durch unsere Träume können wir in die Vergangenheit oder Zukunft blicken."

 

SHJ, 21.04.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Gerade fuhr ein Tram vorbei, da sassen Strauss, Bach und Beethoven, meine liebsten Drei."

 

SHJ, 10.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


Ein Chef ist nichts anderes als ein Dirigent,

welcher versucht, mit seinem Taktgefühl

Harmonie ins Orchester zu bringen.

 

SHJ, 15.02.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


"Die Kunst kennt keine Regeln, da sie ihre eigenen Gesetze hat."

 

SHJ, 17.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


Vitamin B ist gut, sehr gut sogar.

Doch am Ende sagen zu können,

ich habe es geschafft, aus eigener Kraft,

ist das beste Aufputschmittel überhaupt.

 

SHJ, 10.03.15

Im Fluss von Dichtung und Wahrheit


Oh Vaterland

Was hast du getan

Uns deinen Söhnen

Uns deinen Töchtern

 

Gespalten

Eine Nation

 

Die einen gewürdigt

Die anderen enthauptet

 

Folget uns

Ins düstere Tal

Kein Zuckerschlecken

Diese bittere Mahl

 

Weiss ist der Friede

In Schwarz lauert der Tod

So fochten wir die Kriege

Bis zum blutigen Rot

 

SHJ, 09.01.15

ein (W)Ort - Auschwitz


schweigt nicht

so spricht

in Gottes Namen

eure Pflicht

 

kein Glaube

kein Land

so schreiten wir nun

Hand in Hand

 

ein Zug

ein Ort

trug viele

Seelen fort

 

gefangen

befangen

mit dem Gesetz

untergegangen

 

Menschenrecht

wo warst du nur

gut oder schlecht

als Soldaten den Eid schwur 

 

befreit und entzweit

blieben viele Familien

nur blosse Erinnerung

 

die Mörder sind die Schuldigen

zählten die Opfer zu den Geduldigen 

hohes Gericht bestraft sie nun

für ihr alltägliches Gräuel tun

 

so schwer ist diese Last

kostete sie euch eure letzte Kraft

 

auf all euren Wegen

wünsche ich euch den Segen

lebt in Frieden und Liebe

erlasst all die sinnlosen Kriege 

 

SHJ, 13.01.15

ein (W)Ort - Auschwitz


offene Wunden

noch immer blutrot

ein Pflaster der Hoffnung

tut es zur Not

 

kein Entrinnen

der Erinnerung

keine Gnade

der Entschuldigung

 

ein Ort

der Grausamkeit

vor 70 Jahren

wurdet ihr befreit

 

vergessen dürft ihr das nicht

der Himmel sei heilig

Gott schenke euch ewiges Licht

 

SHJ, 27.01.15

ein (W)Ort - Auschwitz


"Nicht alle waren sie von diesem Kampf überzeugt und doch hat sich das Volk am Ende dieser Gewalt gebeugt."

 

SHJ, 01.11.15

ein (W)Ort - Auschwitz


wo warst du

haben sich alle gefragt

den Ort der Grausamkeit 

hast du uns nicht erspart

 

sahen deine Augen

all die Taten

all die Toten

ein Grab der Maßlosigkeit 

 

verstummte Stimmen

in der Nacht

so wurden die Gebete zu deiner Macht

 

in Leid sie standen so nah

tränende Herzen

gebrochen, ein weiteres mal

 

Gott, Gedenke

und wage es nicht

lass uns kein weiteres Mal im Stich

 

SHJ, 27.01.15

ein (W)Ort - Auschwitz